28.000 Tonnen Fleisch in Holland zurückgerufen

Bild: Fotolia

Die niederländische Kontrollbehörde für Nahrungsmittel hat rund 28.000 Tonnen verdächtiges Fleisch zurückbeordert, das möglicherweise mit Pferdefleisch vermischt wurde. Eine Großschlachterei muss die gesamte Produktion der vergangenen zwei Jahre vom Markt nehmen.

Das Unternehmen aus der östlichen Provinz Gelderland steht im Verdacht, teures Rind mit billigerem Pferdefleisch vermischt zu haben. Bei strafrechtlichen Ermittlungen war in Beständen der Schlachterei Pferde-DNA entdeckt worden. Der Betrieb konnte die Herkunft der Ware nicht nachweisen.

"Zur Zeit gibt es keine konkreten Hinweise auf eine Gefahr für die Gesundheit", ließ die Behörde wissen. Ein großer Teil der Ware sei wahrscheinlich schon konsumiert. Die Behörde informierte auch über das europäische Alarmsystem andere Länder von dem Rückruf. Welche Länder möglicherweise betroffen sein können, ist unklar.

Der letzte hat in Frankreich seinen Ausgang genommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen