Unfall in Oberlangkampfen

28-Jähriger baut Crash – er hätte nicht fahren dürfen

Die Rettungskräfte wurden am Montag zu einem Einsatz nach Oberlangkampfen gerufen. Ein junger Autofahrer hatte einen Verkehrsunfall verursacht.

André Wilding
28-Jähriger baut Crash – er hätte nicht fahren dürfen
Die Polizei hat die Ermittlungen zu dem Unfall aufgenommen.
Johann Groder / EXPA / picturedesk.com (Symbolbild)

Ein 28-jähriger Österreicher geriet am Montag gegen 17:55 Uhr mit seinem Pkw auf der L 212 in Oberlangkampfen auf die Gegenfahrbahn.

Trotz eines versuchten Ausweichmanövers einer entgegenkommenden 29-jähriger Österreicherin mit ihrem Wagen kam es zu einer Frontalkollision der beiden Pkws.

Lenkerin im Spital

Das Fahrzeug der 29-Jährigen kam nach dem Zusammenstoß einige Meter östlich der Landesstraße in der dortigen Wiese zum Stillstand, der Pkw des Unfallverursachers teilweise auf der Fahrbahn.

Die 29-Jährige erlitt bei dem Unfall Verletzungen unbestimmten Grades. Sie wurde nach der medizinischen Erstversorgung durch Rettung und Notarzt mit der Rettung in das Bezirkskrankenhaus Kufstein eingeliefert.

Suchtgift oder Medikamente

Der 28-Jähriger blieb unverletzt. An beiden beteiligten Pkws entstand erheblicher Sachschaden. Der unfallverursachende Lenker wird an die BH Kufstein im Zusammenhang mit einer Beeinträchtigung durch Suchtgift oder Medikamente beim Lenken des Fahrzeuges angezeigt.

Ihm wurde an Ort und Stelle der Führerschein vorläufig abgenommen.

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>19.07.2024: Thiems neues Leben! "Er hat seine Seele verloren".</strong> Dominic Thiem war der drittbeste Tennisspieler der Welt. Er hört auf – und beginnt ein neues Leben. <a data-li-document-ref="120048467" href="https://www.heute.at/s/thiems-neues-leben-er-hat-seine-seele-verloren-120048467">Enge Wegbegleiter bedauern das, er selbst nicht.</a>
    19.07.2024: Thiems neues Leben! "Er hat seine Seele verloren". Dominic Thiem war der drittbeste Tennisspieler der Welt. Er hört auf – und beginnt ein neues Leben. Enge Wegbegleiter bedauern das, er selbst nicht.
    Imago

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 28-jähriger Österreicher geriet mit seinem Pkw auf der L 212 in Oberlangkampfen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit dem Wagen einer 29-jährigen Österreicherin
    • Die Frau wurde verletzt ins Krankenhaus gebracht, während der Unfallverursacher unverletzt blieb und wegen des Verdachts auf Beeinträchtigung durch Suchtgift oder Medikamente angezeigt wurde
    wil
    Akt.