28-Jähriger fälschte Corona-Test für Einreise

Bei einer Grenzkontrolle in Kärnten flog das falsche Corona-Testergebnis auf.
Bei einer Grenzkontrolle in Kärnten flog das falsche Corona-Testergebnis auf.GERD EGGENBERGER / APA / picturedesk.com
Aufgeflogen ist ein Fall von gefälschten Corona-Testergebnissen bei einer Grenzkontrolle in Kärnten. Ein 28-Jähriger wurde von der Polizei angezeigt.

Im Zuge einer Einreisekontrolle auf der Grenzübergangsstelle Lavamünd in Kärnten in den frühen Morgenstunden des Samstags wies der 28 Jahre alte Beifahrer eines Lastwagen-Kraftfahrers aus Slowenien ein gefälschtes Covid-19 Testergebnis vor.

Nach genauer Befragung gab der Mann zu, ein Testergebnis vom 08. Februar 2021 bereits zweimal verfälscht zu haben und somit seit zwei Wochen werktags täglich in das Bundesgebiet eingereist zu sein. Ihm wurde die Einreise verwehrt. Er wird nun zur Anzeige gebracht, heißt es von der Landespolizeidirektion Kärnten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
CoronatestPolizeieinsatzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen