Wien-Favoriten

28-Jähriger versteckt sich am WC, bis die Polizei kommt

Plötzlich stand die Ex-Freundin vor seiner Tür – und sie hatte wutentbrannte Verstärkung mitgebracht. Der Wiener sah nur einen Ausweg.

Newsdesk Heute
28-Jähriger versteckt sich am WC, bis die Polizei kommt
Auf dem WC harrte er der uniformierten Hilfe.
Getty Images (Symbolbild)

Montagnacht, 23.10 Uhr, in Favoriten. Ein 28-Jährige alarmierte die Polizei als er sich plötzlich seiner Ex-Freundin (22), ihrem Stiefbruder (26) und ihrem Stiefvater (45) gegenüber sah. Das Trio bedrohte ihn mit dem Umbringen und öffnete dann gewaltsam die Türe zu seiner Wohnung.

Der junge Mann flüchtete, sperrte sich am Häusl ein. Auf dem vermutlich nicht so stillen Örtchen harrte er aus, bis die Polizei kam und die rabiate Familie vorläufig festnahm.

Gegen die drei mutmaßlichen Täter wurden Betretungs- und Annäherungsverbote sowie vorläufige Waffenverbote ausgesprochen. Die Vernehmungen der Tatverdächtigen sind noch ausständig. Sie befinden sich in polizeilicher Anhaltung.

    <strong>16.04.2024: Heli, teure Wohnung – nun lebt Frau von Notstandshilfe.</strong> Ein Paar kaufte sich einen Helikopter und eine Eigentumswohnung um vier Millionen Euro. Nach der Scheidung verklagte die Frau den Ex-Mann. <a data-li-document-ref="120031304" href="https://www.heute.at/s/heli-teure-wohnung-nun-lebt-frau-von-notstandshilfe-120031304">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120031445" href="https://www.heute.at/s/experte-sagt-wie-putins-brutaler-krieg-gestoppt-wird-120031445"></a>
    16.04.2024: Heli, teure Wohnung – nun lebt Frau von Notstandshilfe. Ein Paar kaufte sich einen Helikopter und eine Eigentumswohnung um vier Millionen Euro. Nach der Scheidung verklagte die Frau den Ex-Mann. Weiterlesen >>>
    Getty Images

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein 28-jähriger Mann versteckte sich auf der Toilette, nachdem er von seiner Ex-Freundin, ihrem Stiefbruder und ihrem Stiefvater bedroht wurde
    • Die Polizei kam, nahm die mutmaßlichen Täter vorläufig fest und erließ Betretungs- und Annäherungsverbote sowie vorläufige Waffenverbote gegen sie
    red
    Akt.
    Mehr zum Thema
    ;