28-Jähriger Wiener droht in Ambulatorium mit Mord

Wiener Einsatzeinheit WEGA - hier bei einer Übung (Archivfoto)
Wiener Einsatzeinheit WEGA - hier bei einer Übung (Archivfoto)Michael Gruber / EXPA / picturedesk.com
Eigentlich wollte er nur ein Rezept. Doch am Freitag drehte ein 28-Jähriger in Wien dermaßen durch, dass die Spezialeinheit Wega anrücken musste.

Wegen Verdachts der gefährlichen Drohung wird gegen einen 28-jährigen Österreicher ermittelt. Am Freitag kurz vor 14 Uhr rief der Mann bei einem Ambulatorium in Wien-Floridsdorf an und forderte ein Rezept.

Mit Mord gedroht

Nachdem ihm dieses von einem Mitarbeiter des Ambulatoriums verwehrt wurde, soll der österreichische Staatsbürger einen Mitarbeiter am Telefon mit dem Umbringen bedroht haben.

Wega rückte an

Alarmierte Polizisten des Stadtpolizeikommandos Floridsdorf und der Wega konnten den Tatverdächtigen in seiner Wohnung anhalten und zur Vernehmung in eine Polizeidienststelle mitnehmen. Er wurde anschließend auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
PolizeiPolizeieinsatzDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen