29-Jährige posiert für Fotos, stürzt 200 Meter ab

Der Vorfall ereignete sich am Mölltaler Gletscher.
Der Vorfall ereignete sich am Mölltaler Gletscher.Bild: picturedesk.com/APA (Symbolbild)
Eine 29-Jährige aus Rumänin ist am Mittwoch vom Gipfel der Baumbachspitze im Skigebiet Mölltaler Gletscher abgestürzt. Bei dem Unfall hatte die Frau Glück im Unglück.
Gemeinsam mit ihrem Ehemann unternahm die Rumänin gegen 10.30 Uhr von der Bergstation des Mölltaler Gletschers einen kurzen Spaziergang zum Gipfel der 3.105 Meter hohen Baumbachspitze.

Das Paar wollte laut Polizei noch einige Fotos auf den Gipfel machen, als die 29-Jährige plötzlich auf dem eisigen Untergrund ausrutschte und im steilen Gelände abstürzte.

Sie versuchte sich noch mit ihren Händen und den Skischuhen auf dem harten Untergrund zu halten, allerdings ohne Erfolg. Erst nach knapp 200 Metern konnte sie den Sturz stoppen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Mann verständigt Liftgesellschaft

Der 29-jährige Ehemann verständigte sofort die Liftgesellschaft über den Vorfall. Der anwesende Betriebsleiter und der Pistendienst der Polizei setzten die Rettungskette in Gang.

Die Crew des Rettungshubschraubers C7 konnte die Frau dann mittels Tau bergen. Bei dem Absturz hatte die 29-Jährige riesiges Glück, sie erlitt nur leichte Verletzungen.

Nach der medizinischen Erstversorgung durch den Notarzt wurde die Frau dann in das BKH Lienz geflogen und dort stationär aufgenommen.



Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KärntenNewsÖsterreichUnfälle/Unglücke

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen