29 Prozent haben schon Geschenke gekauft

Um dem vorweihnachtlichen Rummel zu entgehen, kaufen drei von zehn Österreichern Präsente bereits im November - oder noch früher. Vor allem Frauen planen laut GfK-Umfrage lange vor.
Um dem vorweihnachtlichen Rummel zu entgehen, kaufen drei von zehn Österreichern Präsente bereits im November – oder noch früher. Vor allem Frauen planen laut GfK-Umfrage lange vor.

Frauen sind klar die besseren Planer. Laut aktueller Weihnachtsumfrage haben 39 Prozent bei Geschenken bereits zugeschlagen – 4 Prozent gar im August oder früher.

Einfacher ist der Fall bei Männern: 80 Prozent sind präsenttechnisch noch blank, 31 Prozent (Frauen: 19 Prozent) entscheiden sich erst in letzter Minute. Was die GfK-Studie noch zeigt: Christkindln werden immer sparsamer. Demnach fließen heuer im Schnitt 381 Euro in Gaben für die Liebsten, 2011 waren es 446 Euro.

Und: Männer sind mit Gesamtausgaben von 427 Euro deutlich spendabler als Damen (346 Euro). Unterm Baum werden dabei vor allem Gutscheine, Spielwaren und Bücher landen. Das ist die Realität: Ein Drittel wünscht sich Gutscheine. Je ein Fünftel würde sich über Bücher, Parfums und Bares freuen. Und nicht vergessen – schon am kommenden Wochenende beginnt der Advent.

Wolfgang Bartosch
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen