Passant verhinderte Alko-Fahrt mit 3,84 Promille

Der Trauner versuchte mit 3,84 Promille noch sein Auto zu starten.
Der Trauner versuchte mit 3,84 Promille noch sein Auto zu starten.Bild: iStock
Sturzbetrunken (3,84 Promille) versuchte ein Trauner (41), Samstagabend mit seinem Auto weg zu fahren. Ein Passant alarmierte die Polizei.
Das ist kaum zu glauben! Ein Trauner (41) hatte am Wochenende 3,84 Promille Alkohol intus und versuchte dennoch noch mit seinem Auto zu fahren.

Nur aufgrund eines aufmerksamen Passanten konnte die drohende Irrfahrt verhindert werden. Dieser beobachtete nämlich, wie der 41-Jährige versuchte, in ein Auto, bei dem die Alarmblinkanlage eingeschaltet war, zu gelangen. Allerdings fiel er dabei immer wieder zu Boden, musste sich immer wieder aufrappeln.

Als die Polizisten eintrafen, saß der Trauner bereits in dem Wagen. Der Schlüssel steckte und die Zündung war eingeschaltet.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Führerschein an Ort und Stelle abgenommen



Die Beamten hinderten den Mann an der Wegfahrt, führten einen Alkotest durch und mussten bei dem Ergebnis selbst gehörig schlucken. Denn die Anzeige blieb bei 3,84 Promille stehen.

Dem Mann wurde noch an Ort und Stelle der Führerschein sowie der Autoschlüssel abgenommen – Anzeige.



(mip)

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
TraunNewsOberösterreichAlkoholPolizei

CommentCreated with Sketch.Kommentieren