3 Brüder binnen 7 Tagen am selben Bahnübergang getötet

Von Zügen der LYNX Blue Line wurden die drei Brüder erfasst und getötet. Symbolbild.
Von Zügen der LYNX Blue Line wurden die drei Brüder erfasst und getötet. Symbolbild.Science Photo Library / picturedesk.com
In North Carolina (USA) hat sich ein bizarres Familienunglück abgespielt. Drei Brüder starben binnen einer Woche an ein und demselben Bahnübergang. 

Die Realität schreibt Geschichten, die man sich nicht ausdenken kann. Dieses bittere Erfahrung musste nun ein Brüder-Trio machen. Denn innerhalb von nur sieben Tagen starben die drei Männer am selben Bahnübergang in Charlotte (USA). Den Anfang machte der 27-jährige Baltazar. Er fuhr am frühen Morgen mit seinem Toyota um die geschlossenen Schranken herum, als, man möchte meinen wenig überraschend, ein Passagierzug heranbrauste und den Pkw erfasste. 

Brüder waren alkoholisiert

Wie die Familie im Nachgang berichtete, wollten die beiden Brüder des Mannes, Pablo (29) und Chilambalam (20) den tragischen Todesfall zum Anlass nehmen, exakt eine Woche später zum Todeszeitpunkt Kerzen am Ort des Geschehens anzuzünden. So marschierten sie also im Morgengrauen über die Bahngleise, als abermals ein Passagierzug herandonnerte  und die beiden Trauernden erfasste und tötete. 

Der örtliche Polizeisprecher Adam Jones berichtet von einem Video einer Überwachungskamera, das zeigt, wie die beiden Brüder noch versucht haben sollen, dem Zug aus dem Weg zu springen. "Sie waren leider nicht schnell genug, weil sie nicht nüchtern waren. Es ist eine schreckliche Tragödie", wird der Mann zitiert. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
USATodesfallUnfallVerkehrsunfallStraßenverkehrÖffentlicher VerkehrÖffis

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen