3 Grad, Regen! Ostern wird kälter als Weihnachten

Viel Sonnenschein und um die 20 Grad hätte es an den Feiertagen geben sollen, doch daraus wird vermutlich nichts. Denn laut Wetter-Experten fällt Ostern heuer ins Wasser.
So schön sah die Wetter-Prognose für Ostern noch am Anfang dieser Woche aus. Temperaturen um die 16 Grad und viel Sonne lautete die Vorhersage. Am Ostermontag sollte gar die 20-Grad-Marke geknackt werden.

Der Winter sollte damit spätestens an den Feiertagen endgültig überstanden sein. Doch nur zwei Tage später sieht die Lage wieder ganz anders aus: Das Wetter spielt derzeit komplett verrückt und ist nur schwer einschätzbar. Eine genaue Prognose ist für die Meteorologen daher nur schwer vorherzusagen.

Weihnachten war wärmer

Doch eines scheint bereits fix: Die 20-Grad-Marke wird an den Feiertagen nicht geknackt.Stattdessen soll Ostern regelrecht ins Wasser fallen. Auch die Temperaturen in Österreich sinken wieder deutlich. Wir erinnern uns zurück: Zu Weihnachten war es mild und im Großteil Österreichs sonnig. Die Tageshöchstwerte erreichten sogar zweistellige Höchstwerte, stellenweise bis zu 14 Grad im Südosten, dazu blies ein starker Föhnsturm.

Wirft man einen kurzen Blick auf die aktuelle Prognose, so könnte uns der Regen an den Feiertagen tatsächlich einen Strich durch die (Schönwetter-)Rechnung machen.

Gründonnerstag

Der Gründonnerstag beginnt im Bergland und im Süden bewölkt und zeitweise schon nass, nördlich der Donau zeigt sich anfangs noch die Sonne. Die freundlichen Phasen währen jedoch nicht lange, nach und breiten sich die Wolken samt Regen auf den Großteil des Landes aus. Oberhalb von 1000 bis 1500 m handelt es sich um Schnee. Der Wind weht zunächst noch lebhaft bis kräftig aus westlicher Richtung, lässt dann aber nach. Die Höchstwerte liegen zwischen 3 und 12 Grad, am mildesten wird es im Weinviertel.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Karfreitag

Der Karfreitag verläuft an der Alpennordseite bei teils kräftigem Südföhn oft sonnig. Im Süden stauen sich hingegen die Wolken und vor allem in Osttirol und Oberkärnten regnet es auch zeitweise. Im Osten stellt sich bei lebhaftem Südostwind ein Mix aus Sonne und Hochnebelfeldern ein. Am Abend geht der Föhn im Westen zu Ende und Regen setzt ein. Die Luft erwärmt sich auf frühlingshafte 7 bis 18 Grad.

Karsamstag

Am Karsamstag überwiegen im Großteils des Landes die Wolken und im Westen und Süden fällt Regen. Dabei regnet es in Kärnten zunehmend intensiv, Schnee fällt erst oberhalb von 1100 bis 1800 m. Von Oberösterreich bis ins Burgenland bleibt es zunächst trocken und gelegentlich scheint auch die Sonne, im Laufe des Nachmittags ziehen aber auch hier kräftige Schauer durch, im Südosten sind auch Gewitter möglich. Von West nach Ost werden 4 bis 18 Grad erreicht.

Ostersonntag

Der Ostersonntag wird aus heutiger Sicht dann noch einmal eine Spur kälter. Dicke Wolken ziehen über Österreich und verhindern, dass die Sonne durchkommt. In Salzburg sinken die Temperaturen auf gerade einmal 3 Grad. Am wärmsten ist es noch in der Steiermark und Kärnten mit elf Grad. In Wien ist mit Regen zu rechnen und auch hier zeigt das Thermometer maximal um die 7 Grad an.

Ostermontag

Erst der Ostermontag zeigt sich dann schon etwas freundlicher, auch wenn von "Schönwetter" noch nicht wirklich die Rede sein kann. Zwar kommt wieder die Sonne zum Vorschein, wirklich viel wärmer wird es aber auch am Montag nicht. Tirol erreicht mit knapp 15 Grad noch die höchsten Werten. Im Rest des Landes pendeln sich die Temperaturen um die 10 Grad ein. Doch auch am Montag ist die Regenwahrscheinlichkeit noch sehr hoch.

Regenschirm nicht vergessen

Wer also Ostern im Freien verbringen möchte, sollte sich nicht nur warm anziehen, sondern auf jeden Fall auch einen Regenschirm einpacken!

Die aktuellen Bilder des Tages:

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsÖsterreichWetterWetterprognose

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen