3. und 4. Klassen starten Mitte Mai, Rest Ende Mai

Bis Ende Mai sollen die Schulen wieder voll sein.
Bis Ende Mai sollen die Schulen wieder voll sein.Bild: picturedesk.com
Stufenweise werden die Schulen nun geöffnet. Ende Mai sollen die Klassenräume wieder voll sein. Neue Regeln soll es aber geben.

Freitag präsentiert Bildungsminister Heinz Faßmann, wie es mit den Schulen weitergeht. Einige Eckdaten des von der Gesellschaft für Kinderheilkunde erarbeiteten Stufenplans zeichnen sich laut "Zeit im Bild" bereits ab: Nachdem am 4. Mai die rund 100.000 Maturanten starten, soll es Mitte Mai auch für die Schüler der 3. und 4. Klassen – sowohl der Volksschule als auch der Oberstufe – wieder losgehen.

Grund: Bei diesen Schülern steht eine Bildungswegentscheidung an. Bis Ende Mai sollen dann wieder alle Schüler wieder in ihre Klassenräume zurückkehren. Der Schultag werde mit Hande waschen und desinfizieren starten. In Gängen und Garderoben herrsche Maskenpflicht. In den Klassen nicht, dafür würde dort nur jede zweite Sitzplatz besetzt. Weniger Schulstunden und zwei Unterrichtsschichten sollen das möglich mache

In der ZiB1 meinte Public-Health-Experte Martin Sprenger sogar, dass man die Kinder von den Maßnahmen generell hätte befreien sollen. Sprenger verwies im Interview mit Armin Wolf auf Schweden. Dort wurden die unteren Schulstufen und Kindergärten nicht geschlossen. Nach aktuellen Studien trugen die Kinder aber auch nicht zum Infektionsgeschehen bei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsMaria Theresia von ÖsterreichCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen