30-Jähriger starb bei Badeunfall im Freibad Bruck

Das Parkbad in Bruck an der Leitha
Das Parkbad in Bruck an der LeithaGemeinde
Der Einheimische wollte im Becken tauchen, kam aber nicht mehr an die Wasseroberfläche. 

Badetragödie in NÖ: Im Freibad in Bruck an der Leitha hat sich am Mittwochnachmittag ein tödlicher Unfall ereignet. Ein 30-jähriger Einheimischer kam ums Leben, bestätigte die Landespolizeidirektion Niederösterreich auf APA-Anfrage. Der Mann habe getaucht und sei danach nicht mehr an die Wasseroberfläche gekommen.

Zeugen zogen Mann aus Becken

Laut Polizei brachten Zeugen den Niederösterreicher aus dem Becken und leiteten Reanimationsmaßnahmen ein. "Christophorus 9" flog den Mann ins Landesklinikum Wiener Neustadt. Dennoch gab es keine Hilfe mehr.

„Unsere Anteilnahme gilt den Hinterbliebenen und der Familie des Mannes“, so Bürgermeister Gerhard Weil.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wes Time| Akt:
Polizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen