30-Jähriger beinahe von Holzstamm erschlagen

Am Dienstag rückten die Einsatzkräfte zu einem tragischen Unfall in Jenbach aus. Ein 30-Jähriger wurde von einem Holzstamm am Kopf getroffen und schwer verletzt.
Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 10.30 Uhr bei einem Verladebahnhof einer Firma in Jenbach.

Gemeinsam mit einem Kollegen lud ein 30-jähriger Arbeiter mehrere Baumstämme von einem Holzwaggon ab.

Aus noch unbekannter Ursache rutschte dabei einer der Baumstämme aus einer Höhe von rund 3,5 Meter vom Waggon und traf den darunter stehenden Mann am Kopf.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Am Kopf getroffen

Der 30-Jährige zog sich dabei schwerste Kopfverletzungen zu. Nach der medizinischen Erstversorgung durch die Rettung und den Notarzt wurde er mit dem in die Klinik nach Innsbruck geflogen.

Zum genauen Gesundheitszustand des Mannes gibt es keine näheren Informationen.



(wil)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
TirolNewsÖsterreichUnfälle/UnglückePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen