30-Jähriger stirbt nach Drogenparty in Wohnung

Bild: Fotolia
Nachdem ein 30-Jähriger mit drei anderen Männern Drogen in einer Wohnung im Bezirk Hartberg konsumiert hatte, starb es in der Nacht auf Dienstag an einer Überdosis. Das Drogenopfer dürfte vor seinem Tod zahlreiche Suchtmittel und Medikamente konsumiert haben.
 

Der 30-Jährige aus dem Bezirk Güssing, ein 24-Jähriger und ein 28-Jähriger, beide aus dem Bezirk Hartberg-Fürstenfeld, sowie ein 29-jähriger Grazer verbrachten die Nacht in der Wohnung des 28-Jährigen. Zuvor sollen drei der vier Personen Drogen in Wien gekauft haben.

Zu diesem Zeitpunkt hat der 30-Jährige ersten Vermutungen zufolge bereits zahlreiche Drogen und Medikamente konsumiert haben. Dienstagvormittag bemerkte der 28-Jährige, dass der 30-Jährige im Gesicht blau angelaufen war und verständigte die Einsatzkräfte. Der Notarzt konnte jedoch nur mehr den Tod des 30-Jährigen feststellen. Eine Obduktion wurde angeordnet.

Die Obduktion hat ergeben, dass der 30-Jährige an einer Hirnschwellung und einem Lungenödem, aufgrund von Übergenuss an Suchtmittel, verstorben ist. Die übrigen Personen, welche sich in der Wohnung befunden hatten, werden nach dem Suchtmittelgesetz an die Staatsanwaltschaft Graz zur Anzeige gebracht. 

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch.TimeCreated with Sketch.| Akt: