30 Kilo Cent-Münzen bei Nationalbank gefunden

30 Kilo 1- und 2-Cent-Münzen lagen in der Reisetasche.
30 Kilo 1- und 2-Cent-Münzen lagen in der Reisetasche.Bild: Reuters
Mitten in Salzburg fand eine Frau eine Reisetasche voller Geld: 30 Kilogramm Cent-Münzen. Jetzt rätselt die Polizei, wem sie gehören.

Die dunkle Reisetasche lag laut ORF neben Mülleimern, in der Nähe der ehemaligen Nationalbank. Die Finderin konnte die schwere Tasche nicht heben und rief die Polizei. Diese brachte die Reisetasche samt Münzen in das Fundamt Mirabell.

Dort wurde das Geld mittlerweile gezählt. Der genaue Betrag wird geheim gehalten, doch handelt es sich laut Fundamt um einen niedrigen dreistelligen Euro-Bereich. Das Geld wurde mittlerweile in Scheine umgetauscht.

Möglich ist, dass es sich um Einbruchsbeute handelt, um einen misslungen Scherz - oder dass jemand das Geld einfach entsorgen wollte. Ein Jahr muss das Geld jetzt aufgehoben werden, meldet sich der Eigentümer bis dahin nicht, fließt das Geld in die Stadtkasse.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsSalzburger Festspiele

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen