300 Kilo-Mann durch Loch in Haus abtransportiert

Bild: Reuters
Ein 300 Kilogramm schwerer Mann musste in der australischen Stadt Sydney mit besonders brachialen Methoden gerettet werden.

Der zwischen 30 und 40 Jahre alte Mann hatte wegen Schmerzen in seiner Brust den Notruf angerufen, doch die Retter konnten ihn zunächst nicht bergen, berichtete news.com am Donnerstag. Er passte nicht durch seine Haustür.

Auf Bildern in australischen Medien war zu sehen, wie die Feuerwehr ein mehrere Meter großes Loch in die Hauswand riss, durch das der Patient dann abtransportiert wurde. Ein Spezial-Rettungsfahrzeug, ausgerüstet für schwere Patienten, brachte ihn ins Krankenhaus.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen