300 Millionen Euro für das Waldviertel

Beim Regionstag der VPNÖ in Zwettl stellte Landeshauptmann Erwin Pröll am Montag die Arbeitsschwerpunkte für das Waldviertel vor: Arbeit, Wirtschaft, Infrastruktur und Tourismus.

Beim Regionstag der VPNÖ in Zwettl stellte Landeshauptmann am Montag die Arbeitsschwerpunkte für das Waldviertel vor: Arbeit, Wirtschaft, Infrastruktur und Tourismus.

Arbeit: Seit 2013 wurden 698 Projekte zur Ankurbelung der Wirtschaft im Waldviertel umgesetzt. "Damit sind rund 13.000 Arbeitsplätze im Waldviertel abgesichert bzw. geschaffen worden", betonte Pröll. Straßenbau: 100 Millionen Euro wurden in den letzten beiden Jahren investiert (etwa die Umfahrung Zwettl, Anschlussstelle Gföhl-Ost).

Weitere 120 Millionen Euro sollen bis 2018 folgen, nämlich auf der Achse Krems-Gföhl-Zwettl-Vitis-Waidhofen und auch auf der Strecke Stockerau-Horn-Vitis-Gmünd. Internetausbau: "Insgesamt werden wir rund 150 bis 170 Millionen Euro in den Breitband- Ausbau investieren", unterstreicht Pröll. Tourismus: Die Landesausstellung 2017 findet im südlichen Waldviertel statt. Pröll: "Wir werden neun Millionen Euro investieren, etwa in die Restaurierung von Schloss Pöggstall."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen