30.000 Euro Drogen-Geld in Meidling sichergestellt

Sichergestellte Drogen.
Sichergestellte Drogen.(Bild: LPD Wien)
Am Donnerstag sicherte die Polizei bei der Festnahme von drei mutmaßlichen Dealern in Wien mehr als 3,5 Kilo harte Drogen und 30.000 Euro in bar.

Gleich drei Groß-Dealer konnten am Donnerstag von der Wiener Polizei dingfest gemacht werden. Es handelte sich bei den Festnahmen um zwei unzusammenhängende Vorkommnisse. Gegen Mittag beobachteten die Beamten der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität einen Serben beim Verkaufen von Drogen auf offener Straße in Wien-Penzing. Der Mann hatte 1.155 Euro in Bar und ganze 21 Portionssäckchen Heroin bei sich, was etwa 32 Gramm Heroin entspricht. Er wurde festgenommen, seine beiden mutmaßlichen Kunden, zwei Österreicher, wurden auf freiem Fuß angezeigt. 

Dieser Vorfall wurde allerdings am selben Tag im 12. Wiener Gemeindebezirk weit übertroffen. Gegen 16 Uhr wurden Polizeibeamte zu einem Streit in einer Wohnung in Wien Meidling gerufen. Im Zuge des Einsatzes bemerken die Beamten verschiedene Suchtmittel in der Wohnung. Die Wohnung wurde daraufhin auf Verdacht vom Landeskriminalamt Wien durchsucht. Dabei stellten die Einsatzkräfte 2.438,18 Gramm Ecstasy, 1.103,07 Gramm Amphetamine, 236,96 Gramm Cannabis, 589 LSD-Trips, 592,51 Gramm MDMA und Bargeld in Höhe von 30.000 Euro sicher. Die beiden anwesenden Männer, ein 31-jähriger Serbe und ein 40-jähriger Pole, wurden wegen Verdacht des Rauschgifthandels festgenommen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienMeidlingPolizei WienPenzing

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen