300.000 Österreicher bekommen jetzt 150 Euro geschenkt

150 Euro mehr bekommen jetzt Arbeitslose und Notstandshilfe-Bezieher.
150 Euro mehr bekommen jetzt Arbeitslose und Notstandshilfe-Bezieher.iStock
Geldregen für mehr als 300.000 Arbeitslose in Österreich. Die Regierung macht für eine Zusatzzahlung an sie rund 46 Millionen Euro locker.

Zusätzlich zum Arbeitslosengeld oder der Notstandshilfe kommen mehr als 300.000 Österreicher nun in den Genuss einer einmaligen Bonus-Zahlung von 150 Euro pro Nase. Insgesamt 46 Millionen Euro macht das Arbeitsministerium dafür locker.

Nicht alle haben das Geld schon erhalten, im Februar wird eine zweite Tranche ausgezahlt. Nicht alle Anspruchsberechtigten hätten die Voraussetzungen erfüllen können, in dem sie etwa erforderliche Dokumente nicht gestellt haben.

Wer aller 150 Euro bekommt

Anspruchsberechtigt sind laut APA alle Personen, die im November und Dezember 2021 mindestens 30 Tage Arbeitslosengeld oder Notstandshilfe bezogen haben sowie Bezieher von Krankengeld, die schon vorher arbeitslos waren und im Anschluss an die AMS-Leistung 32 Tage Krankengeld bezogen haben.

Insgesamt ist das nun schon der dritte Geldregen dieser Art seit Pandemie-Beginn. Schon im September und Dezember 2020 gab es einen Zuschlag zum Arbeitslosengeld von jeweils maximal 450 Euro.

Für Arbeitsminister Martin Kocher (ÖVP) ist diese Einmalzahlung ein Beitrag, um Mehrbelastungen aufgrund vergangener Lockdowns für Arbeitssuchende auszugleichen: "Gleichzeitig bleibt unser primäres Ziel weiterhin, Menschen rasch in Beschäftigung zu bringen."

Mehr lesen: Inflation erreicht neues Rekord-Niveau in Österreich 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
WirtschaftArbeitslosigkeitAMS

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen