31-Jähriger schlug und trat Polizisten in Penzing

Mit Faustschlägen und Fußtritten hat der 31-jährige Fatih T. am Montagnachmittag auf offener Straße Polizisten in Wien-Penzing auf offener Straße eingedeckt. Die Beamten hatte die Lebensgefährtin des Gewalttäters gerufen, die er zuvor verprügelt hatte. Die Beamten nahmen den Mann fest und verhängten ein Betretungsverbot über den leicht Alkoholisierten.

Der Notruf ging gegen 17.00 Uhr ein. Die Lebensgefährtin des Verdächtigen alarmierte die Polizisten, weil ihr Freund sie in einer Wohnung in der Hackinger Straße verprügelt hatte. Als die Polizisten zum Tatort kamen, fanden sie die völlig aufgelöste und weinende Frau auf dem Gehsteig vor dem Haus vor. Sie gab an, dass sie von ihrem Freund geschlagen wurde und aus der Wohnung geflüchtet war.

Der 31-Jährige war ebenfalls nicht am Ort des Geschehens, dürfte aber in der Nähe beobachtet haben, wie die Beamten den Vorfall mit seiner Freundin abklärten. Plötzlich stürmte der Verdächtige auf die Uniformierten los und schrie: "Was wollt ihr von meiner Frau?" Mit Faustschlägen und Fußtritten attackierte er die Polizisten, die verhindern wollten, dass er noch einmal auf seine Freundin losging.

Weitere Kraftausdrücke gegen die Frau fielen. Ein Beamter wurde bei dem Vorfall leicht verletzt, bevor die Exekutive die Lage in den Griff bekam. Der 31-Jährige wurde festgenommen und mit einem Betretungsverbot belegt. Von einer Einvernahme wurde zunächst abgesehen, weil der Mann nicht ganz nüchtern war.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen