32-jähriger Masken-Sünder drohte Bus-Fahrer

Der Lenker eines Linienbusses wurde bedroht. Symbolbild
Der Lenker eines Linienbusses wurde bedroht. SymbolbildPicturedesk
Am Sonntag drohte ein 32-Jähriger dem Lenker eines Linienbusses mit dem Umbringen. Der Chauffeur machte den Gast auf die Maskenpflicht aufmerksam.

Sonntag, 11.15 Uhr. Ein Mann (32) steigt in einen Linienbus in der Hütteldorfer Straße (Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus) ein. Weil er zu diesem Zeitpunkt allerdings keinen Mund-Nasen-Schutz trägt, wird er vom Chauffeur (54) auf die geltende Verpflichtung hingewiesen.

Das wollte sich der Masken-Rebell aber nicht so ohne weiteres bieten lassen. Im Zuge des darauffolgenden Wortwechsels soll der 32-Jährige sein Gegenüber mit dem Umbringen bedroht haben. Bei der unmittelbar darauffolgenden Station verließ der Tatverdächtige den Bus.

Die alarmierten Beamten leiteten sofort eine Fahndung nach dem Mann ein und konnten ihn kurze Zeit später stellen und festnehmen. Bei der Personendurchsuchung stellten die Beamten auch eine geringe Menge Suchtgift sicher. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
Wiener LinienRudolfsheim-FünfhausLPD WienDrohung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen