32-jährige Kärntnerin aus Bach gezogen

Eine 32-jährige Kärntnerin trieb am Samstagnachmittag im Weißenbach in Wolfsberg. Eine Ehepaar entdeckte die Frau und schlug Alarm. Polizisten und einer Rot-Kreuz-Mitarbeiterin gelang es, die Frau zu reanimieren. Sie befindet sich jedoch im künstlichen Tiefschlaf.
Um 15 Uhr entdeckte eine 48-Jährige die im Wasser treibende Person. Sie und ihr Ehemann (52) zogen die Frau bis zum Ufer und hielten ihren Kopf über Wasser. Gemeinsam mit den verständigten Polizisten bargen sie die 32-Jährige aus dem Bach.

Als die Beamten mit der Reanimation begannen, traf zufällig eine Rot-Kreuz-Helferin ein. Zusammen führten sie die Wiederbelebungsmaßnahmen durch, die Reanimation glückte. Die Frau wurde vom Notarzt übernommen und in das LKH Wolfsberg gebracht. Sie wurde in künstlichen Tiefschlaf versetzt.

Die Polizei vermutet, dass die Frau ausgerutscht ist. Ihre Identität konnte mit Hilfe des Handys geklärt werden.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen