32-Jähriger starb nach Zehn-Meter-Sturz in Wien

Bild: Fotolia/Symbolbild

Ein Arbeitsunfall mit tödlichen Folgen hat sich am Mittwoch in Wien-Döbling ereignet. Ein 32-Jähriger Mann stürzte während Arbeiten aus noch ungeklärter Ursache von einem Stiegengeländer in einem Mietshaus zehn Meter in die Tiefe. Der Schwerverletzte verstarb laut Krankenhaussprecherin gegen Mitternacht im Wiener AKH.

In das Krankenhaus wurde der schwer verletzte Arbeiter von den Einsatzkräfte der Berufsrettung mit einem Schädel-Hirn-Trauma und mehrere Frakturen eingeliefert, nachdem man den Bewusstlosen kurz nach 17.00 Uhr in der Flotowgasse noch notfallmedizinisch versorgt hatte, berichtete Rettungssprecher Ronald Packert am Donnerstag.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen