35 Jahre Auto ohne Führerschein gefahren

Bild: Fotolia / Österreichische Staatsdruckerei

Am Dienstag stoppten Polizisten auf der A2 einen Autofahrer aus dem Burgenland für eine Routinekontrolle. Der 54-Jährige hatte keine Führerschein dabei. Als die Beamten im Computer nachschauten, kamen sie drauf: Der Mann hatte nie einen Führerschein gemacht, kurvte aber seit über drei Jahrzehnten mit einem Auto herum.

Der "Schwarzfahrer" wollte nach Graz, bei der Anschlussstelle Hartberg hielten ihn Polizeibeamte auf. Als die Polizisten draufkamen, dass der Mann nie einen Führerschein besessen hatte, vernahmen sie ihn eingehender.

Der Burgenländer gab an, seit 35 Jahren zu fahren, aber noch nie kontrolliert worden zu sein. Dreieinhalb Jahrzehnte lang sei er unfallfrei gefahren. Er sei noch nie angezeigt worden. Damit ist es jetzt vorbei. Die Beamten nahmen ihm sofort die Autoschlüssel und den Zulassungsschein weg.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen