35-Meter-Gastro-Schiff versankt in Donau

Im Zuge des Donau-Hochwassers ist ein bei Neustadtl (Bezirk Amstetten) vor Anker liegendes, per Schorbaum in Uferdistanz festgemachtes Gastro-Schiff gesunken, berichtete die NÖ Landespolizeidirektion am Freitag. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Schadens war zunächst nicht bekannt.

Laut Polizei dürfte durch den extrem hohen Wasserstand eine Verankerung beim stählernen Schorbaum gebrochen sein, wodurch der Bug des zu einem Lokal ausgebauten, knapp 35 Meter langen Frachtkahns absackte und am Grund zu liegen kam. Das Schiff dürfte am Heck noch mit dem Schorbaum verbunden sein und hänge zudem an stählernen Ketten, könne also nicht abgetrieben werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen