376.000 Euro erbeutet: Einbrecher vor Gericht

Die Angeklagten vor dem Richter
Die Angeklagten vor dem RichterBild: Harald Dostal
Am Linzer Landesgericht muss sich heute eine vierköpfige Bande verantworten. Die Männer sollen über 500 Handys gestohlen haben.

In Begleitung von vier Polizisten wurden die beschuldigten Männer (33-39) in den Schwurgerichtssaal im Erdgeschoß am Linzer Landesgericht gebracht. Sie nahmen in der ersten Reihe Platz.

Die Anklageschrift ist lang. Demnach soll das Quartett zwischen Mai 2016 und März 2017 in zahlreiche Geschäfte verteilt in ganz Oberösterreich eingebrochen sein. Unter anderem auch in Filialen in der Plus City in Pasching (Bez. Linz-Land).

Auch Kremsdorf, Wels und Linz befinden sich laut Anklage unter den Tatorten. Die Bande hatte es bei ihren Beutezügen vor allem auf Handys abgesehen. Wie der Staatsanwalt behauptet, haben die Beschuldigten mehr als 500 Mobiltelefone sowie andere Elektrogeräte gestohlen. Schaden: 376.000 Euro.

Zwei der Angeklagten zeigen sich geständig. Die mutmaßlichen Täter wurden zu Haftstrafen zwischen zwei und fünf Jahren verurteilt – nicht rechtskräftig.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Blau Weiß LinzGood NewsOberösterreichGericht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen