38-Tonnen-Koloss in Wien-Donaustadt umgekippt

Jetzt wird geklärt, wer den dicken Brocken wieder auf die Räder stellen kann.

Ein Betonmischfahrzeug ist am frühen Mittwoch Nachmittag an der Kreuzung Groß-Enzersdorfer Straße / Seestadtstraße umgekippt und auf der linken Seite zu liegen gekommen. Dabei wurde das Führerhaus schwer beschädigt, laut ersten Berichten kam der Fahrer aber ohne Verletzungen davon.

Die Ursache für das Malheur ist zur Stunde noch unbekannt. Das Fahrzeug hatte Beton geladen und wurde laut einem Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr zu einer 38 Tonnen schweren Straßenbarrikade. Wegen des hohen Gewichts stehe noch nicht fest, ob die Florianis den Laster in Eigenregie wieder aufstellen werden, oder einen Spezialisten anfordern.

(red)

Teilen Sie Ihr Foto mit der "Heute"-Community!
Hier Foto hochladen (funktioniert nur in App)

Alle Leserfotos sehen und bewerten
Buttons funktionieren nur in der neuen "Heute"-App!
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
CommunityVerkehrsunfallBerufsfeuerwehr Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen