Wirtschaft

39 Prozent fürchten, dass ihr Job bald überflüssig wird

39 Prozent glauben, dass es ihren Job in naher Zukunft nicht mehr gibt. Studien zeigen außerdem, dass Homeoffice gut ankommt.

Heute Redaktion
Teilen
Nur 9 Prozent wünschen sich ein traditionelles Arbeitsumfeld zurück.
Nur 9 Prozent wünschen sich ein traditionelles Arbeitsumfeld zurück.
iStock

Wenn Maschinen und Technik immer mehr erledigen können, wer braucht dann noch Menschen? 39 von 100 Beschäftigten glauben, dass ihr Job in spätestens fünf Jahren überflüssig geworden ist. Zu diesem Schluss kommt eine weltweite Befragung durch das Wirtschaftsberatungsnetzwerk PwC.

Was die Studie auch zeigt: 75 Prozent wünschen sich einen Job, der einen "positiven Beitrag zur Gesellschaft leistet". Aber nicht um jeden Preis: Bloß 46 Prozent würden das auch dann durchziehen, wenn sie dafür auf Geld verzichten müssten. Und – Homeoffice als Erfolgsmodell: Nur noch 9 Prozent der Arbeitnehmer wünschen sich das traditionelle Pendel- und Arbeitsumfeld zurück.

1/59
Gehe zur Galerie
    <strong>22.07.2024: Klima-Aktivstin (23) soll 25.000 Euro Strafen zahlen.</strong> Weil sie kein Geld haben, sitzen Aktivisten der "Letzten Generation" ihre Strafen immer öfter im Häf’n ab. <a data-li-document-ref="120048177" href="https://www.heute.at/s/klima-aktivstin-23-soll-25000-euro-strafen-zahlen-120048177">Eine Aktivistin soll 25.000 Euro zahlen &gt;&gt;&gt;</a>
    22.07.2024: Klima-Aktivstin (23) soll 25.000 Euro Strafen zahlen. Weil sie kein Geld haben, sitzen Aktivisten der "Letzten Generation" ihre Strafen immer öfter im Häf’n ab. Eine Aktivistin soll 25.000 Euro zahlen >>>
    Letzte Generation