Anwendung für Österreich

3D-Karte zeigt, wie gefährdet du von Hochwasser bist

Eine Online-Anwendung lässt prüfen, ob das eigene Wohngebäude von Hochwasser betroffen ist. In 3D wird gezeigt, wie hoch das Wasser steigen würde.

Newsdesk Heute
3D-Karte zeigt, wie gefährdet du von Hochwasser bist
In mehreren Gemeinden kam es im Juni zu schweren Überflutungen.
Instagram/ FF Deutschfeistritz

Das Wetter der vergangenen Wochen hinterließ in verschiedenen Teilen Österreichs große Schäden. Starkregen und damit einhergehende Überflutungen stellten Einsatzkräfte in mehreren Bundesländern vor große Herausforderungen.

Das Projekt HORA (Natural Hazard Overview & Risk Assessment Austria) möchte mit einer Online-Karte auf solche Gefahren hinweisen. Seit vergangenem Jahr gibt es auch die Option einer 3D-Visualisierung.

So testest du deine Adresse

Überflutungen können praktisch für jede Adresse in Österreich simuliert werden – man sieht also wie hoch das Wasser ansteigt. Auf der Webseite "hora.gv.at" muss dafür nur die Adresszeile eingeben werden oder man zoomt auf den gewünschten Ort. Dann fehlt nur noch ein Klick bei "HORA 3D für diese Adresse öffnen".

Als Beispiel: Das Karikaturmuseum in Krems an der Donau bei einer Überschwemmung.
Als Beispiel: Das Karikaturmuseum in Krems an der Donau bei einer Überschwemmung.
HORA

Sobald die 3D-Simulation angezeigt wird, kann man das "gewünschte" Hochwasserszenario auswählen. Man kann sich aussuchen, ob man Szenarien sehen will, die alle 30 Jahre, 100 Jahre oder 300 Jahre vorkommen. Es ist zu beach­ten, dass ins­be­son­de­re erst kürzlich errichtete Hoch­was­ser­schutzanlagen nicht flächen­deckend be­rück­sichtigt werden.

1/53
Gehe zur Galerie
    <strong>16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau.</strong> Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. <a data-li-document-ref="120047918" href="https://www.heute.at/s/350-euro-strafe-fuer-fahrt-auf-weg-in-der-wiener-lobau-120047918">Das will er sich nicht gefallen lassen &gt;&gt;&gt;</a>
    16.07.2024: 350 Euro Strafe für Fahrt auf Weg in der Wiener Lobau. Weil das Radfahren auf einem Waldwegerl in der Lobau illegal war, soll der Architekt nun 350 Euro brennen. Das will er sich nicht gefallen lassen >>>
    Privat

    Auf den Punkt gebracht

    • Eine Online-Anwendung ermöglicht es den Bewohnern Österreichs, mithilfe einer 3D-Karte zu überprüfen, ob ihre Wohngebäude von Hochwasser betroffen sind
    • Das Projekt HORA (Natural Hazard Overview & Risk Assessment Austria) bietet diese Möglichkeit an, bei der Nutzer verschiedene Hochwasserszenarien für ihre Adresse simulieren können
    • Es ist jedoch zu beachten, dass neu errichtete Hochwasserschutzanlagen möglicherweise nicht berücksichtigt werden
    red
    Akt.