4 Jahre Haft für Terror-Unterstützer ohne Hände

Der 37-jährige Aslambek I. hat für die Terrorgruppe "Emirat Kaukasus", die Verbindungen zur Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) unterhält, rund 530.000 Euro gesammelt. Dafür wurde er vor Wiener Straflandesgericht zu vier Jahren Haft verurteilt.

Der 37-jährige Aslambek I. hat  für die Terrorgruppe "Emirat Kaukasus", die Verbindungen zur unterhält, rund 530.000 Euro gesammelt. Dafür wurde er vor Wiener Straflandesgericht zu vier Jahren Haft verurteilt.

Die Gruppe "Emirat Kaukasus" hat die Anschläge auf die Moskauer U-Bahn und den Moskauer Flughafen verübt. Für das Gericht stand "eindeutig" fest, dass der Gehandicapte - beide Unterarme habe er "im Kampf gegen die Russen eingebüßt" - mehr als eine halbe Million Euro für die Dschihadisten im Kaukasus gesammelt hat. Bei einer Hausdurchsuchung fanden Ermittler belastendes Material.

Das Urteil von vier Jahren ist noch nicht rechtskräftig. Der Verteidiger meldete Nichtigkeitsbeschwerde an und legte Berufung gegen das Urteil ein. Die Staatsanwaltschaft berief gegen das Strafmaß, das ihr zu gering erschien.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen