4 Parteien und 200 Ziesel-Fans wollen Baustart verhi...

Bei vielen Themen liegen sie sich in den Haaren, die Ziesel sorgen für Schulterschluss. Also tauchten am Sonntag die Umweltsprecher von Grünen, Neos, FPÖ und ÖVP, dazu 200 Anrainer und Sympathisanten in Stammersdorf auf, um für die Nager zu demonstrieren - nur die SPÖ fehlte.

Bei vielen Themen liegen sie sich in den Haaren, die Ziesel sorgen für Schulterschluss. Also tauchten am Sonntag die Umweltsprecher von Grünen, Neos, FPÖ und ÖVP, dazu 200 Anrainer und Sympathisanten in Stammersdorf auf, um für die Nager zu demonstrieren – nur die SPÖ fehlte.

"Gegen brutalen Ziesel-Horror" und "Ziesel sind unsere Pandas" war auf Plakaten zu lesen. "So lange hier Ziesel sind, kann nicht gebaut werden", so Rüdiger Maresch (Grüne). Neos-Umweltsprecherin Bettina Emmerling kündigt einen Gemeinderatsantrag auf vorläufigen Baustopp an.

. Sie stehen unter Schutz – und verhindern seit Jahren den Bau von 950 Wohnungen.

Was Ziesel-Fans fürchten: Der Bauträger hat eine Zusage der MA 22 (Umweltschutzabteilung) für Vorarbeiten auf einem Drittel des Geländes, darf den Boden bis zu 30 Zentimeter abgraben, wo auch Ziesel leben. Im April könnten die Arbeiten starten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen