40,5°! Hitzewelle bricht Allzeit-Rekorde in Europa

Die aktuelle Hitzewelle bringt Europa ins Schwitzen – die steigenden Temperaturen haben gleich in drei Staaten ein neues Allzeit-Hoch erreicht und neue Rekorde aufgestellt.
In den Niederlanden war es laut "ORF" so heiß wie noch nie seit Beginn der Wetteraufzeichnungen: In der Gemeinde Gilze en Rijen im Süden des Landes erreichte die Temperatur 38,8 Grad und lag damit über dem bisherigen Rekord von 1944 mit 38,6 Grad.

Mehr lesen: Niederländer kühlen ihre Straßen mit Streusalz

Im Nachbarland Belgien, wo erstmals Hitzewarnstufe Rot ausgerufen wurde, wurde die ebenfalls die höchste Temperatur seit Beginn der Wetteraufzeichnungen im Jahr 1833 gemessen. Auf dem Militärflugplatz Kleine-Brogel in Flandern zeigte die Quecksilbersäule 38,9 Grad. Das sind um 0,1 Grad mehr als im letzte Hitze-Sommer 2018.

Mehr lesen: So viel kühler waren die Sommer vor 60 Jahren

Die höchste Temperatur wurde allerdings in Deutschland verzeichnet. In Geilenkirchen (Nordrhein-Westfalen) ist mit den heute verzeichneten 40,5 Grad ebenfalls ein Allzeitrekord gefallen. Möglicherweise gilt der neue Rekord allerdings nicht lange, am Donnerstag könnte er bereits fallen. Im Ruhrgebiet, Saarland und im Moseltal werden laut "Welt" bis zu 41 Grad prognostiziert.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die gute Nachricht für alle Leidenden – auch in Österreich: Ein Ende der Hitzewelle ist in Sicht. Die Schlechte: Dieses wird erst für Freitag erwartet.

Die Bilder des Tages

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
DeutschlandNewsWetterHitzeHitzewelle

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren