4:0! Arsenal behält im Schneetreiben den Durchblick

Arsenal jubelt im Schneeregen.
Arsenal jubelt im Schneeregen.Imago Images
Arsenal kommt wieder in Fahrt! Die "Gunners" feierten im Schneeregen einen klaren 4:0-Erfolg gegen West Bromwich Albion. 

Gegen den Tabellen-Vorletzten hatten die Nordlondoner schon im ersten Durchgang alles klargemacht. Kieran Tierney ließ Arsenal in der 23. Minute über die Führung jubeln, im wieder einsetzenden Schneetreiben legte Bukayo Saka in der 28. Minute dann das 2:0 nach. 

Die überforderten Gastgeber konnten bei schwierigen Platzverhältnissen nicht mehr kontern, so schnürte Alexandre Lacazette in nur fünf Minuten einen Doppelpack (60., 64.), fixierte den klaren 4:0-Erfolg. 

Arsenal schob sich mit dem dritten Sieg in Serie auf den elften Tabellenplatz vor, ein Europacup-Platz ist nur sechs Zähler entfernt. West Bromwich fehlen sechs Punkte auf das rettende Ufer. 

Spektakuläres 3:3 in Brighton 

In einem Tor-Spektakel hatte Brighton and Hove Albion ein 3:3-Remis gegen die Wolverhampton Wanderers erkämpft. Die Führung der "Seagulls" durch Aaron Connolly (13.) hatten die "Wolves" durch Romain Saiss (19.), ein Eigentor von Dan Burn (34.) und einen Elfmeter von Ruben Neves (44.) noch vor der Pause gedreht. Doch Neal Maupay unmittelbar nach Wiederbeginn per Strafstoß (46.) und Lewis Dunk (70.) krönten die Aufholjagd von 1:3 auf 3:3. 

Brighton bleibt nach der 17. Runde als Tabellen-17. mit drei Punkten Vorsprung auf Fulham, das zwei Spiele weniger ausgetragen hat, über dem Strich. Wolverhampton rutschte auf Rang 13 zurück. 

Crystal Palace feierte einen 2:0-Heimerfolg gegen Schlusslicht Sheffield United. Jeffrey Schlupp (4.) und Eberechi Eze (45+6.) trafen für die Londoner, die sich auf Platz 14 vorschoben. Sheffield bleibt mit zwei Pünktchen am Tabellenende. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Arsenal LondonPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen