Polizist gab Schuss ab

41-Jähriger legte Steine auf Gleise – Festnahme

Ein Mann wurde dabei beobachtet wie er Bahnschwellen und Steine auf die Gleise der Gutensteinerbahn gelegt haben soll. Er wurde festgenommen.

Niederösterreich Heute
41-Jähriger legte Steine auf Gleise – Festnahme
Der Mann legte Bahnschwellen und kopfgroße Steine auf die Gleise der Gutensteinerbahn.
ÖBB-Hanno Thurnher

Eine Anrainerin beobachtete den Mann dabei, wie er Bahnschwellen und große Steine auf die Gleise der Gutensteinerbahn in Wöllersdorf (Wiener Neustadt) legte. Die Frau rief sofort die Polizei an. Als die Beamten zum Tatort kamen, rannte der 41-jährige Rumäne davon.

Mann versteckte sich im Dickicht

Beim Versuch, den Mann aufzuhalten, gab ein Polizist einen Schuss ins Erdreich ab – doch auch das bewegte den 41-Jährigen nicht zum Stehen bleiben. Kurze Zeit später wurde er schließlich von den Polizisten im Dickicht in der Nähe entdeckt und festgenommen. Er zeigte sich laut Polizei nicht geständig.

Der Mann wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert. Gegen den 41-Jährigen wird jetzt wegen des Verdachts der vorsätzlichen Gemeingefährdung ermittelt.

Auf den Punkt gebracht

  • Ein 41-jähriger Mann wurde festgenommen, nachdem er dabei beobachtet wurde, wie er Schwellen und Steine auf die Gleise der Gutensteinerbahn legte
  • Die Polizei gab einen Schuss ins Erdreich ab, um den Mann aufzuhalten, der sich später im Dickicht versteckte und festgenommen wurde
  • Er wird verdächtigt, vorsätzliche Gemeingefährdung begangen zu haben und wurde in die Justizanstalt Wiener Neustadt eingeliefert
red
Akt.
;