4:2! Gladbach gewinnt Borussen-Duell gegen Dortmund

Gladbach feiert den Sieg gegen Dortmund.
Gladbach feiert den Sieg gegen Dortmund.Imago Images
Borussia Dortmund rutscht immer tiefer in die Krise. Am 18. Spieltag kassierte der BVB eine 2:4-Niederlage bei Marco Roses Gladbachern. 

Der Elf von Edin Terzic half dabei auch ein Doppelpack von Erling Haaland (22., 28.) nichts. Nico Elvedi (11., 32.), Ramy Bensebaini (49.) und Marcus Thuram (78.) schossen die Gladbacher zum Sieg. 

Dortmund kassierte damit die zweite Niederlage in Folge, ist drei Spiele sieglos und rutschte auf Rang fünf zurück. Gladbach liegt nach dem vierten Sieg aus fünf Spielen als Vierter auf Champions-League-Kurs. 

Haaland-Doppelpack reicht nicht

In Gladbach waren die Gastgeber (mit Stefan Lainer, Hannes Wolf ab der 71. Minute) besser in die Partie gestartet. Florian Neuhaus hatte schon nach 40 Sekunden eingeschossen, doch der Video-Referee gab den Blitz-Treffer der "Fohlen" nicht. Doch beim zweiten Mal zählte der Treffer. In der elften Minute hatte Elvedi eine Freistoßflanke von Jonas Hofmann versenkt. Diesmal prüfte der Video-Referee eine Abseitsstellung, gab den Führungstreffer schließlich. 

Vom Gegentor angestachelt drehten plötzlich die Gäste auf, schnürte der Ex-Salzburger Haaland einen Doppelpack. In der 22. Minute nützte der Norweger eine Vorlage von Jadon Sancho zum Ausgleich, verwertete nur sechs Minuten später einen Querpass des Engländers zur 2:1-Führung (28.). 

Entscheidung nach der Pause

Die Antwort der "Fohlen" ließ nur vier Minuten auf sich warten. Wieder war Elvedi zur Stelle, staubte einen Abpraller von Roman Bürki zum 2:2-Ausgleich ab (32.), schnürten den Doppelpack. Mats Hummels (32.) und Sancho (38.) verpassten die neuerliche BVB-Führung, Neuhaus vergab den dritten Gladbacher Treffer (44.). 

Nach Wiederbeginn fiel dem BVB nur wenig ein, brachte Bensebaini die "Fohlen" neuerlich in Front. In der 49. Minute tanzte der Algerier Gladbachs Julian Brandt aus, schoss humorlos ins lange Eck ein - 3:2. Für die Entscheidung sorgte dann Marcus Thuram in der 78. Minute. Nach abgesessener Spuck-Sperre war der Franzose bei einer Neuhaus-Ecke hochgestiegen, hatte unbedrängt zum 4:2 eingenickt - der dritte Treffer nach einer Standardsituation. 

Dortmund kassierte so die siebte Saisonniederlage, hat als Fünfter schon zehn Punkte Rückstand auf die Bayern, die erst am Sonntag auf Schalke treffen. Der Titel ist jedenfalls meilenweit entfernt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
Borussia MönchengladbachBorussia DortmundDeutsche Bundesliga

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen