43-Jähriger vergewaltigte Freundin: Sechs Jahre Haft

Bild: Jahn

Nachdem ein Kosovare 2008 seinen Asylstatus verloren hatte, lebte er als U-Boot weiter in Österreich und verdrehte einer zwölf Jahre älteren Alleinerzieherin den Kopf.

Sie kaufte ein Haus in Klosterneuburg, gemeinsam mit deren Tochter (nun 14) machte der Kosovare auf heile Welt, schmarotzte sich durchs Leben (als Illegaler konnte er nie offiziell arbeiten). Als seine Partnerin deshalb zu nörgeln begann, lernte sie ihren Lover von einer ganz anderen Seite kennen: Prügel, Misshandlungen.

Monatelang schluckte die Frau die Demütigungen, bis sie nach einer Vergewaltigung schwer verletzt im Spital landete. "Ich kann mir die Verletzungen nicht erklären", so der 43-Jährige zu Staatsanwalt Christian Pawle vor Gericht in Korneuburg. Richter Franz Furtner verdonnerte den Angeklagten zu sechs Jahren Haft (nicht rechtskräftig).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen