44-Jähriger stirbt bei Quad-Unfall auf der Piste

Am Dienstagmorgen ist es in St. Johann in Tirol zu einem tödlichen Quad-Unfall gekommen. Ein Mitarbeiter der Bergbahnen verunglückte dabei aus unbekannter Ursache.
Für einen Mitarbeiter der Bergbahnen von St. Johann in Tirol endete am Dienstag eine betriebliche Quad-Ausfahrt tödlich. Der 44-Jährige wurde beauftragt auf der Oberndorfer Talabfahrt die Pistenabsicherungen zu kontrollieren.

Auf Höhe der Dükatkapelle kam der Slowene aus bis dato ungeklärter Ursache von der Piste ab und stürzte in einen Bachgraben. Kurze Zeit später wurde er von einem Skifahrer entdeckt, welcher umgehend einen Notruf absetzte.

Notärztin konnte nur den Tod feststellen



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Verunfallte wurde von Bergrettern geborgen. Anschließend wurden ersthelfende Sofortmaßnahmen durchgeführt. Eine kurze Zeit später eintreffende Notärztin konnte um 9.44 Uhr nur noch den Tod des 44-Jährigen feststellen.

Die Ersterhebungen durch die Alpinpolizei ergaben keine Hinweise auf ein mögliches Fremdverschulden. Der Staatsanwalt ordnete die Obduktion des Leichnams sowie die Sicherstellung des Quad an.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. Johann in TirolNewsTirolUnfallTodesfallLPD Tirol

CommentCreated with Sketch.Kommentieren