45 Flüchtlinge mitten in Oberwart aufgegriffen

Die Flüchtlinge wurden in der Nähe der Informhalle aufgegriffen.
Die Flüchtlinge wurden in der Nähe der Informhalle aufgegriffen.Bild: Google Maps
Die Frauen, Kinder und Männer aus dem Nahen Osten und Afrika wurden offenbar von Schleppern einfach im Stadtgebiet ausgesetzt.
Im Gemeindegebiet von Oberwart (Burgenland) sind Dienstag früh 45 Flüchtlinge aufgegriffen worden. Sie wurden offenbar von Schleppern ausgesetzt.

Bekannt wurde der Vorfall im Zuge einer Presseaussendung der FPÖ Burgenland. "Grenzkontrollen müssen unbedingt aufrechterhalten werden", wetterte Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz darin und zieht den heutigen Fall als Argument heran.

Die Landespolizeidirektion Burgenland bestätigte diese Angaben auf Anfrage gegenüber der APA. Bei den aufgegriffenen Flüchtlingen soll es sich um Kinder, Frauen und Männer aus dem Iran, Irak, Syrien und Somalia handeln. Sie wurden zur Registrierung in der Informhalle untergebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Noch sei man mit der Erhebung der Personalien und der Versorgung der Flüchtlinge beschäftigt, so die Polizei. Weitere Details wolle man wegen der laufenden Ermittlungen in Richtung Schlepperei nicht verraten.



(red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
OberwartNewsBurgenlandFlüchtlinge

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen