48-Jährige stürzt am "Sisi"-Klettersteig in Tod

Kletterer am Panorama-Klettersteig "Sisi" beim Loser.
Kletterer am Panorama-Klettersteig "Sisi" beim Loser.Bild: picturedesk.com
In Altaussee (Bezirk Liezen) stürzte am Sonntagvormittag eine Frau beim Klettern rund 200 Meter in die Tiefe. Sie konnte nur noch tot geborgen werden.
Sonntagvormittag stieg die 48-Jährige aus Ramsau gemeinsam mit ihrem Gatten und einem weiteren Bekannten in den "Sisi"-Klettersteig am Loser ein. Die Frau war für die Tour laut Einsatzkräften sehr gut ausgerüstet.

In der letzten schwierigen Stelle gegen 10.40 Uhr konnte sie nicht mehr weiter und stürzte in ihr Klettersteigset. Dieses war jedoch nicht wie vorgesehen am Verbindungssteg (Haltekraft über 2.500 Kilogramm) von Bein- und Bauchgurt, sondern nur an einer Materialschlaufe (Haltekraft rund 20 Kilogramm) des Sitzgurtes befestigt.

Die Materialschlaufe riss aus und die 48-Jährige stürzte etwa 200 Meter in die Tiefe. Dabei zog sich die Frau tödliche Verletzungen zu. An der Bergung der tödlich verunglückten Frau waren die Bergrettung Altaussee, die Alpinpolizei Liezen, der Rettungshubschrauber Christophorus 14 und der Polizeihubschrauber des Stützpunktes Graz beteiligt. (rfi)

CommentCreated with Sketch.3 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
SteiermarkNewsSteiermarkUnfälle/UnglückeBergrettung

CommentCreated with Sketch.Kommentieren