48-Jähriger attackierte Polizisten mit Messer

Am späten Dienstagabend warteten zwei Polizisten außer Dienst in der U6-Station Josefstädter Straße auf die U-Bahn als sie angepöbelt wurden. Ein Mann beschimpfte die Beamten und attackierte sie schließlich mit einem Klappmesser. Ein Polizist erlitt eine Stichverletzung am Hals.

Am späten Dienstagabend warteten zwei Polizisten außer Dienst in der U6-Station Josefstädter Straße auf die U-Bahn, als sie plötzlich angepöbelt wurden. Ein Mann beschimpfte die Beamten und attackierte sie schließlich mit einem Klappmesser. Ein Polizist erlitt eine Stichverletzung am Hals.

Der 48-jährige Roland M. ging auf die beiden Polizisten zu und beschimpfte sie lauthals. Die Beamten außer Dienst beachteten den Störenfried nicht weiter und gingen an das Stationsende. Der Unbekannte folgte den Polizisten, beschimpfte sie erneut und zog ein Klappmesser aus seiner Hosentasche.

Es folgte ein kurzes Gerangel, bei dem ein 35-jähriger Beamter eine Stichverletzung am Hals erlitt. Zwischenzeitlich traf eine Funkstreifenbesatzung ein und nahm den 48-Jährigen fest. Die Tatwaffe, ein Klappmesser, wurde beim Beschuldigten sichergestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen