486 Lehrstellen für 300 Flüchtlinge

Am Dienstag geht es für 300 Jugendliche um viel: Im Hilton Vienna können sie sich via "Speeddating" für 486 Lehrstellen in 18 Top-Unternehmen bewerben.

"18 Mal hintereinander mit Job-Recruitern reden erhöht die Chancen enorm" sagt Bernhard Ehrlich, Initiator der Veranstaltung "10.000 Chancen". Am Dienstag fand sie im gediegenen Ambiente im Wiener Hilton beim Stadtpark statt. "Wir wollen dem Staat dabei helfen, Sozialausgaben zu sparen. Jeder arbeitswillige Mensch, der von uns vermittelt wurde, entlastet den Staat. Dazu kommt noch die im Land geleistete volkswirtschaftliche Wertschöpfung", gibt Ehrlich zu denken.

5400 Bewerbungsgespräche an einem einzigen Tag

Der Job Recruiting Day bietet eine Chance für viele Lehrstellensuchende. Es geht um die rasche und unbürokratische Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten mit rechtskräftigem Status. Die teilnehmenden Personen: rund 300 top-vorbereitete junge Menschen, 72 Recruiter von insgesamt mehr als 18 großen Unternehmen. Das bedeutet 5400 Bewerbungsgespräche an einem einzigen Tag. Vorab wurden die Lehrstellen-Bewerber ausgewählt und an zwei Tagen auf den "großen Chancen-Tag" vorbereitet. Die 300 Teilnehmer sind in Gruppen eingeteilt. Sie absolvieren einen über zweistündigen Marathon an Bewerbungsgesprächen.

Mehr als 18 Top-Unternehmen bieten Jobs für Lehrlinge

In ihren roten Bewerbungsmappen hatten die Jugendlichen Lebenslauf, Motivationsschreiben und Zeugnisse in 18-facher Ausführung. Folgende Unternehmen waren mit Lehrstellen-Angeboten vertreten:

• REWE Group (Billa, Merkur, Penny)

• Hilton Vienna

• Lidl

• Hotel Intercontinental

• Ikea

• Hotel Imperial

• Ankerbrot

• Schick Hotels

• Metro

• Accor Hotels (Novotel)

• C&A

• Denzel

• Verkehrsbüro – Austria Trend Hotels

• Melia Hotels

• ÖBB

• Kika / Leiner

• denn's Biomarkt

• A1 Telekom

Vertreter dieser Unternehmen führten Bewerbungsgespräche mit Asylberechtigten, Flüchtlingen und jungen Menschen, die bisher noch keinen leichten Start ins Berufsleben hatten. Flüchtlinge sollen eine Chance bekommen - alle sind durchwegs aufgeregt aber sehr motiviert und gut vorbereitet. Als Voraussetzungen gelten neben Motivation gute Deutschkenntnisse und ein anerkannter Asylstatus.

Motivierende Worte von Bundeskanzler Kern

Motivierende Worte gab es zum Start von Bildungsstadtrat Jürgen Czernohorszky (SPÖ) und Stadtschulratspräsident Heinrich Himmer (SPÖ). Auch Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) ließ es sich nicht nehmen, mittels Live-Schaltung alles Gute zu wünschen.

In einer Speeddating-ähnlichen Situation an einem Tag 18 Bewerbungsgespräche absolvieren - diese Möglichkeit gibt es erneut am 28.Juni 2017. Anmelden kann man sich bereits auf der "10.000 Chancen"-Seite.

"Heute" hat mit einigen Bewerberinnen und Bewerbern für freie Lehrstellen gesprochen - die Bilder zu "10.000 Chancen" sehen sie in unserer Diashow!

Auf Lehrstellensuche beim "10.000 Chancen"-Speeddating: Amarilla, Christian, Kubilay, Ahmed, Esma und Dilara

Amarilla Katancic ist 20 Jahre jung. Sie kommt aus Serbien und ist auf der Suche nach "etwas Kreativem". "Ich möchte mit Menschen arbeiten", sagt sie. In Frage kommt eine Lehre als Bürokauffrau. Obwohl sie erst seit 1,5 Jahren Deutsch lernt, beherrscht sie die Sprache sehr gut.

Christian Wacula ist 20 Jahre alt und lebt inHainburg (NÖ). Er ist bereits im 2.Lehrjahr. "Jetzt suche ich eine fixe Lehrstelle im Einzelhandel. Und: Die Idee zu "10.000 Chancen" finde ich sehr gut".

Kubilay Tekgündüz ist 19 Jahre alt, auch er kommt wie Christian aus Hainburg. "Ich möchte mein Hobby zu meinem Beruf machen, ich suche eine Lehrstelle im Bereich der IT-Technik". Obwohl man ihm gesagt hat, er sei der geborene Verkäufer, sind Computer seine "Nummer 1". "Die Aktion "10.000 Chancen" ist super, allerdings finde ich 7 Minuten etwas zu kurz, um frei zu erzählen", sagt uns Kubilay, dessen Wurzeln in der Türkei liegen.

Ahmed Ahmed ist 17 Jahre, er kommt aus Somalia. Seit drei Jahren ist er in Österreich, hat 2016 seinen Pflichtschulabschluss absolviert. Er sucht eine Lehrstelle im Bereich Einzelhandel, Logistik oder als Bürokaufmann. "Für mich ist heute ein großer Tag", lässt er "Heute" wissen. "Ich habe schon viele Bewerbungen geschickt, aber nur Absagen bekommen, heute nutze ich die Chance". Der sympathischen Somalier mit dem einnehmenden Lächeln hält sich selbst die Daumen.

Esma Ayten ist 17 Jahre jung und macht gemeinsam mit der gleichaltrigen Dilara Dogan eine überbetriebliche Lehre. Esma ist aufgeregt und nervös, an diesem Tag der "10.000 Chancen". Sie möchte eine Lehre als Bürokauffrau machen - "Ich will endlich eine Lehrstelle finden", sagt sie entschlossen. Dilara geht es ähnlich: "Seit einem halben Jahr suche ich eine Lehrstelle. Das größte Problem ist, man bekommt meistens gar keine Antworten auf seine Bewerbungen". Dilaria ist die Nervosität anzusehen, doch sie sieht den Tag als "Chance, meine perfekte Lehrstelle zu finden".

(stebo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenWirtschaftskammer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen