5.350 Fälle! Grippewelle rollt jetzt über NÖ

Bild: Fotolia
Alarm am Arbeitsplatz und in Schulen! Laut aktuellen Zahlen der NÖ Gebietskrankenkasse explodierte über die Weihnachtsferien die Zahl der Grippeerkrankten in NÖ. Derzeit müssen 5.350 Versicherte wegen grippaler Effekte das Bett hüten - davon 480 mit "echter" Grippe.
Alarm am Arbeitsplatz und in Schulen! Laut aktuellen Zahlen der NÖ Gebietskrankenkasse explodierte über die Weihnachtsferien die Zahl der Grippeerkrankten in NÖ. Derzeit müssen 5.350 Versicherte wegen grippaler Effekte das Bett hüten – davon 480 mit "echter" Grippe. 
"Die Zahl der Fälle ist außergewöhnlich hoch", so Medizinerin Lisi Heinz von der NÖGKK-Hauptstelle in St. Pölten im "Heute"-Gespräch. In Kalenderwoche 1 (aktuellste Zahlen) gab es 5.350 Krankenstände wegen Grippefällen, davon 480 mit "echter" Grippe. "Das ist enorm, so viel haben wir letztes Jahr in NÖ zum Höchststand nicht erreicht", erklärt Heinz. In Kalenderwoche 52 waren es noch 4.176 Fälle gewesen (davon 297 mit "echter" Grippe), in .

Dabei dürfte der Höhepunkt der Grippewelle noch gar nicht erreicht sein: "Jetzt kommen viele vom Urlaub in die Arbeit zurück, auch die Schulen starten wieder", so Heinz. Der Höhepunkt in der vergangenen Saison 2015/2016 war in Kalenderwoche 8 mit 254 Fällen mit echter Grippe erreicht worden. Da liegt NÖ jetzt schon weit drüber.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen