5 Absagen für den Song Contest

Bild: DAPD
Der Eurovision Song Contest wird von der Euro-Krise eingeholt: 5 Länder haben ihre Teilnahme am Event am 14. Mai in Malmö (Schweden) abgesagt. Grund: die hohen Kosten bei einem Sieg.


Die Türkei, Bosnien-Herzegowina, Portugal, Polen und die Slowakei werden am 58. Grand Prix in Schweden nicht teilnehmen. Mit Ausnahme der Türkei geht es diesen Ländern darum, Kosten zu sparen.

Denn ein Sieg bei dem Sing-Wettbewerb wäre eine große finanzielle Belastung: Traditionell wird der Song Contest immer im Land des Vorjahressiegers abgehalten. Den enormen Aufwand (der Song Contest in Moskau kostete zum Beispiel 42 Millionen Euro) könne man sich aufgrund der schlechten wirtschaftlichen Lage nicht leisten.

Besonders im Fall von Bosnien- Herzegowina überrascht der Rückzug: Der Song Contest hat am Balkan große Tradition und viele Fans.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen