5 Fehler, die fast jeder bei der Tee-Zubereitung macht

Auch zum Teekochen braucht es etwas Fingerspitzengefühl.
Auch zum Teekochen braucht es etwas Fingerspitzengefühl.iStock
Ob Wassertemperatur oder Ziehzeit: Zum "Tag des Tees" haben wir uns bei "Da Salzburger Tee"-Inhaber Rafael Schärf ein paar Tipps geholt.

Teebeutel in die Tasse, heißes Wasser drauf, fertig!? So einfach ist es leider nicht, denn beim Teekochen kann so einiges schief gehen, weiß Rafael Schärf, den Inhaber von "Da Salzburger Tee & Kaffee". Zum mittlerweile 22. "Tag des Tees" am 8. November hat er uns fünf Fehler verraten, die man bei der Zubereitung der aromatischen Kräuter besser meiden sollte:

1Den Tee falsch aufbewahren

Guter Tee sollte auf jeden Fall vor Luft und Licht geschützt sein. Denn ein purer Tee ist ein Naturprodukt, dessen ätherische Öle andernfalls schnell entfliehen können.

2Tee bei der falschen Temperatur aufbrühen

Kochendes Wasser auf den Tee und fertig? Dieser Fehler ist leider weit verbreitet. Hochwertige Grün-, Kräuter- und Früchtetees sollte man auf keinen Fall mit kochendem Wasser aufgießen, denn so gehen die Aromen verloren. Stattdessen ist hier Wasser mit einer Temperatur von 75 Grad geeignet.

3Tee zu lange ziehen lassen

"Pi mal Daumen" die Ziehzeit abschätzen? Lieber nicht! So sollte hochwertiger Grüntee nur maximal eine Minute lang ziehen. Die kurze Ziehzeit sorgt für viel Aroma und wenig Bitterstoffe. Kräuter- und Früchtetees können hingegen je nach Sorte ruhig drei bis fünf Minuten lang ziehen.

4Hartes Wasser verwenden

In Hartwasser-Regionen können sich durch die hohe Wasserhärte die feinen Tee-Aromen nicht entfalten. Abhilfe kann ein Wasserfilter schaffen, der die Härte reduziert.

5Den falschen Tee verwenden

Die Teequalität beeinflusst den Geschmack des hergestellten Getränks enorm. Wahre Teeaficionados unterscheiden zum Beispiel zwischen verschiedenen Anbaugebieten und Erntezeiten. "Der Da Salzburger Bio-Tee hat außerordentlich große und unveränderte Teeblätter und ist darum mit besonders wertvollen Inhaltsstoffen angereichert. Der perfekte Immunboost in der kalten Jahreszeit!", so Rafael Schärf, Inhaber Da Salzburger Tee & Kaffee.

Rafael Schärf, Inhaber von "Da Salzburger Tee & Kaffee".
Rafael Schärf, Inhaber von "Da Salzburger Tee & Kaffee".Da Salzburger_LifelikePR
CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. kiky TimeCreated with Sketch.| Akt:
Genuss

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen