5 Fragen zum Frost – und wie kalt es wirklich wird

Nach Sturm Fabienne fallen die Temperaturen. Wo, wie tief und wie lange? Das beantwortet Meteorologe Konstantin Brandes von "Ubimet".
Wann geht's los mit dem ersten Frost?

Bereits in der kommenden Nacht (auf Dienstag) wird es in manchen Hochtälern der Alpen leicht frostig. So erwarten wir beispielsweise in St. Jakob im Defereggental -2 Grad, in Seefeld -1 Grad und in Tannheim rund 0 Grad.

Die kälteste Nacht seit dem Frühjahr steht von Dienstag auf Mittwoch bevor, dann sinken die Temperaturen landesweit unter +5 Grad, inneralpin wird es recht verbreitet frostig. Anschließend werden die Nächte wieder deutlich milder.

In welchen Regionen muss man diese Woche mit Frost rechnen?

In der Nacht von Montag auf Dienstag in den Hochtälern Nord- und Osttirols sowie Vorarlbergs. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch im Mühl- und Waldviertel, Wienerwald und in den meisten Alpentälern mit Ausnahmen Inntal und Rheintal. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag nur noch ganz vereinzelt im Lungau und im Oberen Murtal.



Wetter-Übersicht
Österreich-, Europa- und Welt-Prognose, Berg- und Skiwetter sowie Wetter-Webcams im Blick: Alle Infos gibt es hier!
Kommen auch im Flachland Minusgrade?

Nein, im Flachland sinken die Lufttemperaturen in der Nacht auf Mittwoch zwar nahe an den Gefrierpunkt, bleiben aber noch knapp im positiven Bereich. In Bodennähe ist allerdings auch im Flachland in der Nacht auf Mittwoch Frost möglich, was gefährlich für die Pflanzen ist!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

In der Nacht auf Dienstag können zwischen Kitzbüheler Alpen und der Eisenwurzen oberhalb von 1.200 bis 1.400 Meter ein paar Schneeflocken fallen, dann aber sorgt ein Hoch bis Freitagabend für durchwegs trockenes Herbstwetter. Erst in der Nacht auf Samstag kann mit der nächsten Kaltfront im Nordstau der Alpen oberhalb von 1.600 bis 1.700 Meter etwas Schnee fallen.



Bleibt es jetzt so kalt oder wird es nochmal wärmer?

Der Tiefpunkt bei den Temperaturen tagsüber wird am Dienstag erreicht, nur 8 bis 16 Grad zeigen die Thermometer im Land. Nach der sehr kalten Nacht auf Mittwoch verläuft der Mittwoch selbst mit 13 bis 21 Grad schon wieder wärmer, am Donnerstag und Freitag gar 19 bis 25 Grad erreicht. Die nächste Kaltfront von Freitag auf Samstag bringt einen landesweiten Temperaturrückgang von rund 10 Grad.



Ist Österreich der "Kältepol" Europas?

Am Dienstag gibt es tatsächlich nur wenige Regionen, die kälter sind als Österreich. Vor allem in Nordskandinavien kommen die Temperaturen in der gesamten Woche nicht mehr über 5 bis 10 Grad hinaus. (red)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsWetterWetterWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen