5-Jähriger wurde im Freibad reanimiert

In diesem Freibad ereigneten sich die dramatischen Szenen.
In diesem Freibad ereigneten sich die dramatischen Szenen.Bild: Screenshot Google Maps
Zu einem dramatischen Zwischenfall kam es am Sonntag im Oetzer Freibad. Ein Fünfjähriger musste durch den Bademeister reanimiert werden.
Bange Momente musste ein Vater am Sonntagnachmittag im Freibad in Oetz, Tirol, durchmachen. Der Mann verbrachte mit seinen Söhnen den Tag im Schwimmbad. Gegen 16 Uhr wartete er auf seinen fünfjährigen Sohn, der rutschen gehen wollte.

Als der Bub nicht ankam, sah sich der Vater um und entdeckte seinen Sohn treibend in einem 1,80 Meter tiefen Becken. Sofort sprang er ins Wasser und um ihn zu retten. Auf Grund eines Herz-Kreislauf-Stillstandes musste der Bub vom Bademeister reanimiert werden.

Nach etwa einer Viertelstunde erlangte der Bursche wieder das Bewusstsein und wurde mit dem Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Zams geflogen. Auch der zweite Sohn des deutschen Urlaubers musste vom Bademeister aus dem Wasser gezogen werden. Er sprang seinem Vater nach, als dieser seinen leblosen Sohn aus dem Wasser befreite. (mr)

CommentCreated with Sketch.1 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
OetzNewsTirol

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren