5 Milliarden Euro! Kommt die Super League schon 2022?

Die Super League könnte schon 2022 eingeführt werden.
Die Super League könnte schon 2022 eingeführt werden.Imago Images
Die Corona- Pandemie hat Europas Fußballklubs schwer in Bedrängnis gebracht. Deshalb kommen nun neuerlich Gerüchte über eine Super League auf. 

Dabei sollen die Planungen schon weit fortgeschritten sein, vermeldet "Sky Sports". Demnach hätten Liverpool, Manchester United und Bayern München ein Konzept für eine Premier League der europäischen Top-Klubs entwickelt. Mit Unterstützung der FIFA, ohne allerdings den europäischen Fußballverband UEFA zu involvieren. 

5 Milliarden Euro

Demnach seien am Dienstag Weichen für die Einführung des Bewerbs gestellt worden. Schon Ende Oktober könnte die neue Super League dann offiziell präsentiert werden. Die Finanzierung soll demnach bereits stehen: insgesamt sollen fünf Milliarden Euro von der US-Bank J. P. Morgan ausgeschüttet werden. 

34 Spiele mehr?

Bekannt ist bis jetzt nur: Bis zu 18 Mannschaften aus England, Spanien, Frankreich, Italien und Deutschland sollen an der neuen Liga der Top-Teams teilnehmen, jeweils Hin- und Rückspiele gegeneinander austragen. Der Wettbewerb soll 2022 starten und während der laufenden Saison steigen, die Anzahl der Spiele um mehr als 30 Partien pro Saison erhöhen. 

Die Bayern hatten stets erklärt, Super-League-Pläne nicht vorantreiben zu wollen. Der neue Bewerb könnte nun allerdings als zusätzliche Einnahmequelle eingeführt werden. Gerade Klubs aus Südeuropa hatten Planungen einer europaweiten Top-Liga vorangetrieben, um die finanzielle Schere zu den Premier-League-Klubs zu schließen.

Derweil geht die Schere zu den "Kleinen" aber immer weiter auf. Ob eine Super League die Akzeptanz bei den Fußballfans findet, ist offen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account wem Time| Akt:
FC Bayern MünchenFifa

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen