5 Monate altes Baby bei Vogel-Attacke in Park getötet

Die kleine Mia wurde kein halbes Jahr alt.
Die kleine Mia wurde kein halbes Jahr alt.GoFundMe
Die kleine Mia wurde Opfer eines erschütternden Zwischenfalls. Als ihre Mama von einem wildgewordenen Vogel attackiert wurde, stürzte sie in den Tod.

"Am 25. Februar 2021 erblickte Mia das Licht der Welt erblickt und erfüllte Leben ihrer Eltern mit Freude. Alles war perfekt an ihr, von ihren prächtigen Haaren über ihre winzige Stupsnase bis zu ihren etwas zu langen Zehen" – mit diesen emotionalen Worten nehmen Angehörige Abschied von dem kleinen Sonnenstrahl. Denn am 8. August wurde die Familie aus Brisbane für immer auseinander gerissen.

Aus den Armen gestürzt

Bei einem Spaziergang im Glindemann Park wurde Mias neuerlich schwangere Mama Simone von einer aggressiven Elster attackiert. Im Sturzflug raste der Vogel auf die Frau zu. Völlig geschockt, wollte sie sich wegducken und kam dabei zu Sturz. Mia fiel aus ihren Armen und schlug hart auf dem Boden auf.

Der Vorfall ereignete sich im Glindemann Park in Brisbane.
Der Vorfall ereignete sich im Glindemann Park in Brisbane.Google Street View

Notfallsanitäter versuchten das erst fünf Monate alte Mädchen zu stabilisieren, in lebensbedrohlichem Zustand wurde es in das Kinderkrankenhaus von Queensland gebracht. Dort starb Mia wenig später.

87.000 Euro für die Eltern

"An diesem Tag hat sich ein tragischer und plötzlicher Vorfall ereignet, bei dem Mia kleine Engelsflügel gewachsen sind und sie unsere Welt für immer verlassen hat", schreiben die Angehörigen der trauernden Eltern Jacob und Simone weiter.

Eine solche Elster soll die junge Familie attackiert haben.
Eine solche Elster soll die junge Familie attackiert haben.Getty Images / iStock / MissNiss

Die Familie hat eine Spendenkampagne ins Leben gerufen, um für die Bestattungskosten aufzukommen und es Mias Eltern zu ermöglichen, den schrecklichen Verlust aufzuarbeiten. Tausende Menschen folgten dem Aufruf, am Ende kamen 140.569 australische Dollar (knapp 87.000 Euro) zusammen.

Aggressive Elster ignoriert

Besonders tragisch: das aggressive Verhalten der Elster war in den vergangenen Wochen gleich mehrfach von Parkbesuchern der Stadtverwaltung gemeldet worden. Getan wurde aber nichts. In Folge des Todesdramas hat die Stadt nun aber zumindest Warnschilder aufgestellt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
Stadt- und WildtiereKinderTodesfallAustralien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen