5 mutmaßliche Dealer von der Polizei geschnappt

Die Polizei in Kirchdorf an der Krems hat fünf mutmaßliche Drogendealer ausgeforscht. Ihnen wird vorgeworfen, in den vergangenen zwei Jahren mehr als acht Kilogramm Marihuana um 80.000 Euro verkauft.


Bei den Verdächtigen handelt es sich um vier Männer im Alter zwischen 19 und 22 Jahren, sowie ein 17-jähriges Mädchen. Alle stammen aus dem Bezirk Kirchdorf. Als Haupttäter gilt ein 19-jähriger Beschäftigungsloser. Er soll das Suchtgift von Dealern aus dem Großraum Steyr gekauft und dann an mehr als 40 Abnehmer weiterverscherbelt zu haben. Mit dem Gewinn aus dem Geschäft habe er sich seinen Lebensunterhalt und seinen eigenen Drogenkonsum finanziert. Er wurde in die Justizanstalt Garsten eingeliefert.

Die anderen Verdächtigen werden beschuldigt, ihn beim Verkauf der Drogen unterstützt zu haben. Sie wurden vorübergehend festgenommen und nach umfangreichen Geständnissen auf freiem Fuß angezeigt. Auch die ausgeforschten Abnehmer des 19-Jährigen müssen mit Anzeigen rechnen.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen