50.000 Kunden konnten keine E-Mails schicken

Verzweiflung bei Tausenden Kunden: Ihr E-Mail-Provider streikt seit Tagen...
Verzweiflung bei Tausenden Kunden: Ihr E-Mail-Provider streikt seit Tagen...Bild: iStock
Super-GAU bei einem Grazer Provider: Wegen Software-Problemen brach der E-Mail-Verkehr der Kunden zusammen, seit Tagen tüftelt man an einer Lösung.
Am Donnerstag vergangener Woche löste ein Softwarefehler laut "Kleine Zeitung" den ersten Crash bei der Firma EDIS aus. Zwei Stunden habe man versucht, das Problem zu lösen, zitiert die Zeitung Geschäftsführer Gerhard Kleewein. Weil das misslang, habe man das System komplett neu aufgesetzt - was zur Folge hatte, dass die E-Mails aus den Programmen der Kunden verschwanden. Kein Problem, die Firma hatte sie auf Backup-Servern gesichert.

Zweiter Crash am Montag



Als nach dem Wochenende die Kunden ihre Mails herunterladen wollten, brach das System erneut zusammen. 12 Terabyte Daten waren zuviel... Die Firma arbeitet derzeit fieberhaft an der Behebung des Fehlers. Aber: 5 Prozent können noch immer keine E-Mail schicken. Bis morgen, Dienstag, will EDIS wieder im Normalbetrieb fahren. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-Account heute.at Time| Akt:
ÖsterreichNewsSteiermark

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen